Titelbild 3ZWS

Das Phantom der Zinne und ich – meine Solobegehung im Winter in der Nordwand der Großen Zinne Tagträume Alles begann ungefähr vor drei Jahren. Ich stellte mir vor in einer großen Wand alleine zu biwakieren und ganz auf mich gestellt zu sein. Mit meinen damals 27 Jahren durfte ich bereits Vieles erleben und mich, Read More

TB EiserneJungfrau

Im März 2015 eröffnete ich gemeinsam mit Vittorio Messini eine neue Route – die „Eiserne Jungfrau“ – in den Pragser Dolomiten in Südtirol. Die Idee zu dieser Route hatte Vittorio. Er hatte eine neue Linie im Pragsertal entdeckt und war motiviert ein neues Projekt anzugehen. Ursprünglich plante Vittorio die 2001 von Christoph Hainz und, Read More

Waffenlos header 02

Der Wetterbericht versprach für die Faschingswoche 2015 ein stabiles Hoch über den Alpen und so war klar, dass mein Seilpartner Gerry Fiegl und ich Richtung Cima Scotoni in der Fanesgruppe (Dolomiten) starten, wo wir gemeinsam eine Winterbegehung der Route „Waffenlos“ planten. Bereits zehn Tage vor der Begehung am 17. und 18. Februar machte ich, Read More

Wüstenblume Titelbild

Zusammen mit meinem Seilpartner Adam Holzknecht aus Gröden kletterte ich am 22. und 23. Dezember 2014 die Route „Wüstenblume“ am Heiligkreuzkofel. Meine zwei Freunde Josef Hilpold und Ulrich Viertler eröffneten diese schöne Linie im Sommer 2013. Am Montag, 22. Dezember trafen wir uns um 7:00 Uhr in St. Leonhard und sprachen bei einen gemütlichen, Read More

Headbeitrag - No Credit3

Tofana di Rozes – das Projekt Die Tofana di Rozes (3.225 m) ist das Wahrzeichen Cortinas. Die Südwand ragt nicht weniger als 800 m in die Höhe und bildet zusammen mit der guten Felsqualität eine Kombination die Klettererherzen höherschlagen lässt. Als ich vor 8 Jahren zusammen mit meinem Bruder Manuel am Castelleto die Erstbegehung, Read More

Beitragsbild Scharfe Helene

Gemeinsam mit Mark Oberlechner gelang im September 2013 die neue Linie „Scharfe Helene“ am Crep de Boe (2.465 Meter) in den Dolomiten. Schon oft hatte ich den schönen, markanten Pfeiler oberhalb von Corvara gesehen und mich gefragt, ob er noch jungfräulich ist … Ein kurzes Telefonat mit dem sympathischen Bergführer Andrea Oberbacher, einem „Local“, Read More

Beitragsbild_BesserspätalsNie

In ungefähr 8 Stunden Kletterzeit gelang Marcus Lutz und mir am 30. August 2013 in abwechselnder Führung eine neue Tour am Bandiarac-Pfeiler mit schöner Wand- und Risskletterei in meist gutem bis allerbestem Fels. Der Routenname rührt von der Tatsache her, dass Marcus zwar bereits 38 Jahren in den Dolomiten klettere, es aber südlich des, Read More

Beitragsbild_Das_Orakel

Eine weitere Erstbegehung in den Dolomiten geglückte mir gemeinsam mit meinem Seilpartner Patrick Seiwald. Wir erreichten den 2.762 m hohen Gipfel des Lagazuoi (Nord), auf einer nie zuvor begangenen Route, die wir anschließend auf den mystischen Namen „das Orakel“ tauften. Patrick und ich waren uns sicher, dass diese Tour auch in Zukunft für viele, Read More

Headbeitrag_BikeHikeClimb

Drei Zinnen, drei Sportdisziplinen – im Sommer 2012 radelte, wanderte und erkletterte ich alle Drei Zinnen Nordwände in weniger als 24 Stunden. Zu den Drei Zinnen habe ich eine besondere Beziehung. Immer wieder führe ich Gäste in diesen Teil der Dolomiten und auch viele wichtige Episoden aus meiner alpinen Geschichte spielen in den Sextener, Read More

Beitragsbild2

Am 26. Juni 2012 konnten mein Bruder Manuel und ich unser Projekt an der Cima Scotoni in der Fanesgruppe nach mehrtägigen Anläufen abschließen. Plötzlich einsetzender Regen und Kälte verhinderten Ende Mai unser Vorhaben. Nach einer Schlechtwetterphase Mitte Juni gelang uns im rechten noch freien Wandteil der Cima Scotoni die Erstbegehung. Die Route trägt den, Read More

Headbeitrag - 3ZWinter

3 Gipfel, 2.600 Höhenmeter, 16 Stunden reine Kletterzeit – die erste Winterüberschreitung der Drei Zinnen (Dolomiten) am 15. und 16. März 2012. Gemeinsam mit meinem Seilpartner Roger Schäli konnte ich dieses Projekt, welches die Überquerung der Drei Zinnen im Winter von der Westlichen zur Kleinen Zinnen vorsah, realisieren. Dabei sollten die Auf- und Abstiegsrouten, Read More

Das Privileg007

Simon Niederbacher und ich eröffneten im Juli 2011 eine neu Tour in der Sella-Gruppe in der Piz Ciavazes-Ostwand.   Das Projekt – Piz Ciavazes Piz Ciavazes ist eines der bekanntesten Klettergebiete in der Sella-Gruppe, nicht nur der kurze Zustieg sondern auch der gute Fels und das Panorama zieht viele Kletterer aller Länder an. Es, Read More

Fairplay011

Im Herzen der Dolomiten, nahe Corvara in der Vallon-Sella-Gruppe, entdeckte ich eine „ziemlich steile Wand“, die ich unbedingt „bohrhakenfrei“ klettern wollte. Ein recht ambitioniertes Vorhaben bei über 200 Metern Wandhöhe und einem Schwierigkeitsgrad von bis 10-. Anfang Juli machte ich mich zusammen mit seinen Seilpartner Klaus Gruber an das Projekt „Fairplay“. Knapp zwei Monate, Read More

Traenen der Erinnerung_018

Eine Erstbegehung an einer 350 Meter hohen Wand im Fanesgebiet konnten Patrick Seiwald und ich nach tagelanger mühevoller Arbeit verbuchen. Die Route widmete ich meinem Freund Klaus Reichegger. Gemeinsam mit Klaus gelang mir 2007 die Erstbegehung „Clean isch geil“ VII im den Sextner Dolomiten.   Routeninformationen Route: „Tränen der Erinnerung“ Erstbegeher: Simon Gietl und, Read More

Gemeinsam mit Martin Niederkofler gelang mir im August 2009 diese Erstbegehung am Fiechtelturm im Sellamassiv.   Routeninformationen Route: „Karolin’s Träume“, Sella Erstbegeher: Simon Gietl & Martin Niederkofler (on sight), 1. August 2009 Schwierigkeit: VII Felsqualität: sehr gut Kletterstrecke: 235 m Exposition: West Zustieg: 45 Minuten in Richtung Sellajoch unmittelbar nach dem Schotterwerk auf der, Read More

Ich hatte ein Auge auf eine freie Linie am Torre del Lago geworfen und sogleich beschlossen auch hier meine Spuren zu hinterlassen. Ich erzählte Patrick Seiwald bei einem Bier von meiner Idee und er war gleich mit von der Partie. Berits einige Tage später machten wir uns zu unserem Ziel Torre del Lago auf., Read More

Krieger des Lichts_008

Im Sommer 2009 realisierten Hannes Pfeifhofer und ich in sechs Tagen eine Erstbegehung an der Cima Scotoni SW-Wand (Fanes). Die 1 Tages-Rotpunktbegehung gelang mir gemeinsam mit Klaus Gruber.     Routeninformationen Route: „Krieger des Lichts“ Erstbegehung: durch Hannes Pfeifhofer und Simon Gietl, 2009 Schwierigkeit: 1SL IX, 1 SL IX-, 5 SL zwischen VIII+ und, Read More

2009 – Ein ereignisreicher Sommer mit groβem Apetit nach alpinen Erstbekundungen. Der Besinnungspfad am Langkofel zählt zu einer meiner zahlreichen Erstbegehungen in den Dolomiten ohne Einsatz von Bohrhaken. Routeninformationen Route: „Besinnungspfad“ Erstbegeher: Simon Gietl und Patrick Seiwald (on sight), Sommer 2009 Schwierigkeit: 7 Grad mehrere Seillängen, Wandhöhe 500 Meter Zustieg: vom Sellajoch zum Einstieg, Read More

Windgefluester_003

Erstbegehung der Alpinroute mit steiler Wand- und Risskletterei an der Geierwand im Höhlensteintal (Pragser Dolomiten) mit Günther Ausserhofer.   Routeninformationen Route: „Geierwand“, Höhlensteintal – Pragser Dolomiten Erstbegeher: Simon Gietl und Günther Ausserhofer, Mai 2008 Charakter: Steile Wand- und Risskletterei in teils etwas splittrigem Fels, mit traditioneller Absicherung. Schwierigkeit: 8-/8 in einer Seillänge, der Rest nie, Read More

2006 eröffnete ich gemeinsam mit meinem Bruder Manuel die Route „Fein, herb und würzig“ an der Casteletto Westwand der Tofana di Rozes. Die Route zeichnet sich durch begeisternde aber anstrengende Kletterei bis zum Grad 9- aus. Routeninformationen Route: „Fein, herb und würzig“, Tofana di Rozes – Castelletto Westwand Erstbegehung: Simon und Manuel Gietl, August/September, Read More

Foto 4

Wer träumt nicht von einer interessanten Klettertour abseits vom lauten Straßenlärm und ohne Wartezeiten an den Standplätzen? Bei der Neutour am Torre Pasculi handelt es sich genau um so eine Tour. Die Wand ist zwar abgelegen, bietet aber acht abwechslungsreiche Seillängen in gutem Fels. Als mein Bruder Manuel und ich am 28.Juni auf dem, Read More